Blog rund ums Haus & Garten

Nachhaltigkeit, Minimalismus, Tipps & Tricks, Naturbewusstsein
Nachhaltigkeit
Hier findest du neu Ideen
Umweltbewusstsein
Erfahre mehr über die Umwelt
Minimalismus
Ein Theme was Aktuell Sehr wichtig ist.
Erfahren Sie 8 Tipps für die Reinigung von Pflasterstein

Ihre
Pflastersteine auf Terrassen, Wegen oder Zufahrten können ein ordentliches Erscheinungsbild gewährleisten, jedoch nur, wenn sie nicht mit grünen Belägen oder Flecken bedeckt sind. Um Ihre Pflastersteine die durch den täglichen Gebrauch verursachten Wetter, Flechten, Blättern oder Schmutz zu widerstehen, sind beim Reinigen des Putzes einige Tipps zu befolgen.

Beim Reinigen von Pflastersteinen und Fugen treten einige Probleme auf, wenn Sie die Fragen nicht beantworten. Zum Beispiel: Können Sie zum Reinigen von Pflastersteinen einen Hochdruckreiniger verwenden?
Wie bekomme ich Flechten aus den Kieselsteinen?
Wie reinige ich Pflastersteine mit Sodawasser?

Oder wenn Sie einen Dienstleister beauftragen:
Wie viel kostet die Reinigung des Putzes?

Im heutigen Artikel finden Sie alle Antworten auf die dringenden Fragen mit unseren 8 Tipps, die alle auf dem Thema "Pflaster reinigen" basieren.
Tipp 1: kehren Sie ihre Pflastersteine regelmäßig

Achten Sie darauf, dass Sie in regelmäßigen Abständen mit einem stabilen Straßenbesen Ihr Pflastersteine kehren.
Hier mit entfernen Sie nicht nur dem Laub und Sand, sondern auch jede menge Samen die Sich rasch zwischen den Pflastersteinen durchwachsen lassen. Beim nächsten regen.

Für die Vereinfachung der Aufgabe bei großen Flächen können Sie gerne eine Kehrmaschine

Hier können Sie gerne ein Bestellen

> Handkehrmaschine
> Akku Kehrmaschine
> Benzin Kehrmaschine
> Straßenbesen

Erhalten Sie ein Gutschein
Wüschen Sie sich Fensterreinigung? Hier können sie gerne 10% Rabatt bei Ihren Ersten Auftrag erhalten.
Tipp 2 Pflasterstein reinigen mit Hochdruckreiniger

Man kann Pflastersteine mit Hochdruckreiniger reinigen! Jedoch hier sollten Sie vorsichtig sein, denn ein zu starker Wasserdruck kann die Steine beschädigen und den Schmutz leichter und schneller wieder anlagern. Somit haben Sie die Grundlage geschaffen für Moos Wachstum. Nutzen Sie daher den Hochdruckreiniger nur für Hartgestein wie Granit oder Basalt. Sie erkennen sehr schnell wie der Vorher nachher Effekt in Augenblick erscheint.

Dank spezieller Düsen und Aufsätze ist es für Sie Leichter Ihr Pflasterstein mit Hochdruckreiniger zu säubern und somit kommen Sie dabei selbst in schwer zugängliche Bereichen. Besonders in die Bereiche, die schattig liegen und von Verschmutzungen und Moos verunreinigt sind, sehen Sie nach dem Hochdruckreiniger Einsatz einen deutlichen Unterschied.
Tipp 3: Hausmittel gegen Flechten

Haben Sie sich schon mal gefragt: Wie entferne ich Flechten von meinem schönen Pflasterstein weg?
Wie lassen sich Pflastersteine aus Beton reinigen?

Wir haben eine Gute Lösung für Sie. Mit Hausmittel lest sich alles gut entfernen.
Nehmen Sie sich einen Drucksprüher oder eine Sprühflasche zur Hand. Befüllen Sie die mit Wein oder Obstessig ein und verteilen Sie es auf Befallenen Stelen. Am besten für ein par Stunden einwircken Lassen. Danach mit klarem Wasser entfernen.

Ein weiterer guter Hausmittel ist Natron. Hier bräuchten Sie für die Anwendung 30 g Natron auf 10 Liter warmes Wasser. Auf die Fläche sprühen und nach paar Stunden mit klarem Wasser entfernen

Verlinkung zur weitern Themen

Tipp 4: Spezielle Reinigungsmittel für die Pflaster

Haben Sie Pflastersteine aus Beton oder Naturstein? Das ist sehr wichtig zu wissen, denn je nach Material gibt's spezielle Reiniger zum Einsatz. Sind Sie sich nicht sicher Fragen Sie den Verkäufer, ob das von Ihnen ausgewähltes mittel geeignet ist.

Besonders wichtiger Tipp: Beim Kauf Achten Sie auf die Bezeichnungen an der Beschreibung den nur biologisch abbaubares Produkt ist der beste Freund für ihren Garten und Pflaster. Sonst können aggressive Substanzen ihr Pflasterstein und ihr Boden in Garten beschädigen.



Verlinkung zur weitern Themen


Tipp 5 Pflastersteine imprägnieren sehr wichtig

Schützen Sie Ihr Gestein vor Wasser und Verschmutzungen mit Natürlichen Imprägnierungsmittel, dass sich als Schutzschicht auf dem Material verteilt.

Informieren Sie sich vorab welches Produkt für Sie bestimmt geeignet ist. Den es kann vorkommen das nach der Imprägnierung kein Hochdruckreiniger mehr angewendet werden darf.

Verlinkung zur weitern Themen


Tipp 6 Beauftragen Sie ein Spezialisten

Sie haben keine Zeit oder Erfahrung mit der Pflasterstein reinigen? Dann beauftragen Sie einen Dienstleister für die Reinigung.
Die wichtigste Frage die Sie sich Stellen dabei ist: Was kostet das reinigen?

Es ist sehr davon abhängig wie groß die Fläche ist und um welchen Pflaster es sich handelt.
Um Ihnen einen konkreten Angebot zu machen, bieten wir Sie mit uns ein Termin vor Ort zu vereinbaren. Wir erstellen vor Ort für Sie ein Kostenvoranschlag. Dieser ist für Sie natürlich kostenfrei und unverbindlich.



Verlinkung zur weitern Themen


Tipp 7 Soda als besonderes mittel für reinigen

Besonders natürliches Mittel ist Soda, was dazu noch preiswert sei. Dabei macht es, einen guten eindruck von sauberem Pflasterstein.
Nun Fragen Sie sich wie soll es funktionieren?
Es ist ganz einfach. Geben Sie in 10 Liter Behälter heißes Wasser 10 g Soda. Danach verteilen Sie es großzügig mit Schrubber auf Ihren Pflasterstein. Sollten es sich hartnäckige Flecken dabei sein, lassen Sie für mehrere Stunden das Gemisch einwirken. Danach einfach mit klarem Wasser den Rest entfernen.


Verlinkung zur weitern Themen


Tipp 8 Verwenden Sie Spezialbürste für Fugen

Die hartnäckigen Grünbeläge und Moos sind meistens in Fugen versteckt.
Nun ist die Frage wie sollte man das Moos daraus machen?
Das beste Werkzeug dafür ist Fugenbürste, die Sie bequem über den Link besorgen Können. Dank der harten Bürsten kommen Sie besonders Gut an die unzugänglichen Stelen.
Da diese Lösung mechanisch erfolgt, brauchen Sie kein Unkraut Vernichter mehr anzuwenden. Was die Umwelt sehr zu gute tut.


Verlinkung zur weitern Themen